Das Zungenpiercing beim Vorspiel

Das Zungenpiercing, was steckt dahinter?

 

Wir das Team von Dunkle Begierde konnten in einem gemütlichen Café, eine kleine Diskussion über das Zungenpiercing mithören. Unter anderem stelle man sich die Frage, ob das Zungenpiercing beim Sex, vor allem beim Vorspiel intensiver erregt? Natürlich war uns schnell klar, dass wir dem ganzen auf die Spur gehen und dazu einen Blog Artikel verfassen.

 

Was sind die Vor- und Nachteile eines Zungenpiercing?

Schmerzt das Stechen eines Zungenpiercing?

Wie isst man damit und wie verwöhnt man seinen Partner damit?

Zungenpiercing Erfahrung

Die Geschichte des Zungenpiercings

Wusstest du dass, das Durchstechen der Zunge in mehreren Kulturen, jedoch ohne dauerhaftes Tragen von Schmuck als religiöses Ritual gilt? Im 16. Jahrhundert wurden in Mittelamerika neben den Ohren, Wangen und Genitalien auch die Zunge als Opfergabe und zur innerlichen Reinigung durchstochen. Seit 1825 findet jährlich in der thailändischen Stadt Phuket das Fest der neun Kaisergötter statt, hier stechen sich die Teilnehmer die an einer Götterbeschwörung teilnehmen Schwerter, Äste, Eisenstange oder Alltagsgegenstände durch die Zunge oder andere Körperstellen.

 

In den 90ern fand sich das schöne Zungenpiercing im westlichen Kulturkreis wider. Kult wurde es zum Beispiel durch Keith Flint, Sänger und Tänzer der Band The Prodigy, und in der Popkultur die Sängerin Melanie Brown der Band Spice Girls.

Schmerzt ein Zungenpiercing?

Das Stechen eines Zungenpiercing

Gestochen wird das Zungenpiercing für gewöhnlich im Sitzen, so werden Kreislaufproblemen entgegengewirkt und dem Piercer wird das Stechen erleichtert. Zuerst wird die Ein- und Ausstichstelle markiert, zur Betäubung gibt es einen Spray auf die Zunge, dieser schmeckt zwar nicht hervorragend, er erfüllt jedoch seinen Zweck, die Zunge zu betäuben. Nun wird mit einer Klemmzange die Zunge fixiert, gedehnt und ein peripherer Venenkatheter durchstochen. In den nächsten drei bis acht Tagen kann es zu einem starken Anschwellen der Zunge kommen, daher sollte beim Stechen ein Barbell mit Überlänge eingesetzt werden. Ist das Piercing richtig gestochen merkt man das durchstechen gar nicht. Die Zunge macht sich erst mit der Schwellung wieder bemerkbar. 

Wichtig ist, dass Piercing nur von erfahrenen Piercern stechen zu lassen, da auf mehrere Faktoren zu achten gilt wie zum Beispiel das Zungenbändchen, mit dem die Zunge am Unterkiefer verwachsen ist, darf nicht verletzt werden! Das Piercing sollte so platziert sein, das es die Zähne nicht beschädigt, dies führt ansonsten zu Zahnschäden, die vom Zahnarzt meist teuer wieder in Ordnung gebracht werden müssen. Vor allem auf die Geschmacksnerven muss geachtet werden, werden diese angegriffen kann man den Geschmackssinn verlieren. Auch auf Entzündungen ist besonders Acht zu geben.

Heilung und Pflege

Bei einer guten Heilung schwillt die Zunge nach wenigen Tagen wieder ab. Nun wäre der Zeitpunkt um den langen Barbell (langes Stäbchen) gegen einen kürzeren auszutauschen. Auch hier gilt für einen schnellen Heilungsprozess, auf Alkohol und Nikotin zu verzichten, fünf bis sechs Tage zumindest. Die geschwollene Zunge macht das Essen schwer, es schmerzt. Hier helfen Eiswürfel, lutsche immer wieder welche, damit geht auch die Schwellung schneller zurück. Kamillentee, und kühle, klare Flüssigkeiten helfen gegen die Schwellung, ganz wichtig ist es viel Wasser zu trinken. Leider ist auch das Küssen vorerst Tabu. Verzichte auf säurehaltige Lebensmittel, Milchprodukte, Schärfe, Hitze, Kälte und pures Salz! Ist alles schön verheilt, wirst du dich schnell an dein Zungenpiercing gewöhnen.


Zungenpiercing beim Petting

Sehr viele Männer sowie Frauen möchten auf das Zungenpiercing beim Vorspiel nicht verzichten. Sehr begeistert und positiv dazu eingestellt teilten uns viele mit das ein Zungenpiercing dem beliebten Vorspiel / Petting eine neue Bedeutung verleiht. Könnten sie es sich aussuchen würden sie ein Vorspiel immer mit Piercing bevorzugen.


Was steckt dahinter?

Die erogenen Zonen sind wie wir alle wissen sehr empfindlich. Leichtes streicheln und liebkosen bringt uns schon in Stimmung, kommt jetzt noch das heiß begehrte Zungenpiercing zum Einsatz ist die Stimmung zum Explodieren erregt. Besonders die Frauen haben es gerne, wenn der Partner ein Zungenpiercing besitzt und dies auch benützt. Viele Frauen bestätigten uns das sie durch das Zungenpiercings des Partners leichter zum Orgasmus kommen. Bei Männern wird der Blowjob groß geschrieben, Männer, die einen Blowjob mit Zungenpiercing genießen konnten, schwärmen davon: Es ist ein erregend prickelndes Erlebnis. Das Zungenpiercing bringt eben auch Vorteile mit sich mit. Die Kugel des Zungenpiercings wird zur Stimulierung der Klitoris, der Brustwarzen sowie der Eichel verwendet. Die anfangs kalte Kugel erregt zunächst, mit langsamen kreisenden Bewegungen wird die Intimzone stimuliert, dies kann man nach Belieben steigern. Wichtig ist es immer auf den Partner einzugehen und mit ihm/ihr auf gleicher Ebene einfach Spaß zu haben und den Sex zu genießen und dies ist natürlich auch ohne Zungenpiercing möglich.

 

Uns wurde gesagt, guter Sex ist das Abenteuer zwischen zwei Menschen die sich anziehend finden auch ohne Körperschmuck wie eben Piercings und Tattoos. Wir von Dunkler Begierde wünschen euch auf jeden Fall ein gesundes und gutes Sexualleben.

Vorspiel mit Piercing

Kommentar schreiben

Kommentare: 0