Dilatator - Ein Erfahrungsbericht

Jemanden, oder besser gesagt "Etwas" in sich zu spüren das ein erotisches Erdbeben auslöst, kennt vermutlich jede Frau. Sinnlich und schrittweise von Lustlevel zu Lustlevel, wobei die Stimulationen nicht von außen sondern von innen kommen. Es kann einfach nur schön und angenehm oder auch prickelnd und reizvoll sein - jedoch so gut wie jedem Mann bleibt diese Erfahrung verwehrt. Wie ein Mann dennoch von innen stimuliert werden kann, erklären wir hier. Mit einem Selbstversuch.

Dilatoren Erfahrungsbericht

Um einen Mann von "innen" zu stimulieren gibt es praktisch nur zwei Wege, wobei einer den meisten bekannt sein sollte. Der öfter verwendete Weg ist die klassische Prostatamassage über den Anus mittels Hand oder Toys. Der weniger oft begangene Weg führt über den Penis mittels einem Dilatator. Einen davon haben wir getestet um euch diesen Artikel bereit stellen zu können. Welche Ängste plötzlich durch den Kopf fliegen und warum es sich dennoch lohnt einen Dilatator zu testen, könnt ihr weiter unten lesen. Auch was beim Produkttest schief ging und warum ich es später immer noch bereute mich vorher nicht schlau über das Gleitgel gemacht zu haben erfährst du hier.

Der Entschluss für den Versuch steht fest! Also gehe ich in den Onlineshop meines Vertrauens und werde schnell fündig. Dilatatoren in verschiedenen Modellen und Materialien. Die Produktpalette reicht von dünnen, dicken, glatten, geriffelten, aus Metall oder Silikon, mit Hügeln versehene, mit Vibrationsfunktion und ohne und natürlich auch verschiedene Sets.

Männertoys Erfahrungen

Tja, da steht man nun vor der Auswahl. Nach ein paar Minuten entscheide ich mich für ein Set aus Silikondilatatoren welche glatt und eben aus Silikon sind. Mehr lässt mein Kopf für den ersten Test nicht zu und ich kann bequem bei Bedarf die nächste Größe aus dem Set verwenden.

Drei Tage später klingelt der Paketbote und ich nehme freudig mein Paket entgegen um den Inhalt sofort zu begutachten. Für meinen Geschmack sieht der Dilatator etwas zu lange aus, aber was soll es. Ich will diese Erfahrung einfach erleben.

Schnell noch einen FSK18 Film über das Internet streamen und mein bestes Stück zum Leben erwachen lassen. Ängste über Verletzungen oder dergleichen habe ich im Moment nicht wirklich. Anders sieht es bei Verunreinigungen aus, da man ja doch eine Infektion vermeiden möchte.

Mein bestes Stück steht stramm nach oben und ich tropfe etwas Gleitgel auf die Mitte der Eichel. Schon ist der Dilatator etwa einen halben Zentimeter in meinem Penis. Meine Augen versuchen das ganze erst zu realisieren und mein Körper erfährt ein neues Gefühl. Ein "leichtes ziehen" und wachsende Erregung kommt in mir hoch. Es beginnt mir zu gefallen..

Gutscheincode Erotiktoys

Als das "ziehen" jedoch immer stärker wird, beende ich das ganze Experiment. Vor lauter Eile und Hast habe ich zu einem wärmenden und stimulierenden Gleitgel gegriffen. Jedoch kann ich nun aus Erfahrung sagen: Im Inneren des Penis wärmt das Gleitgel einfach zu gut! Ich wasche mich gründlich ab und kann spüren wie das "ziehen" immer schwächer wird, dies dauert aber dennoch einige Stunden bis es ganz davon ist. Ich beschließe morgen einen neuen Versuch zu wagen und ziehe meine Hose wieder an.

Neuer Tag - Neues Gleitgel - Neues Glück

Ich sitze wieder vor der Flimmerkiste und habe mich diesmal für einen BDSM Film entschieden. Eine junge asiatische Frau dominiert einen muskulösen Mann. Das es in der Realität wahrscheinlich anders aussieht, verdränge ich ganz gut wenn ich erregt bin. Ein paar Tropfen WASSERBASIERENDES/NEUTRALES Gleitmittel auf die Spitze der Eichel und schon kann es los gehen. Der Dilatator lässt sich problemlos einführen und ist schnell bereits fünf Zentimeter in mir. Der Versuch am Vortag hat meine kompletten Befürchtungen vor Schmerzen über Bord geworfen. Ob ich weiter gehen soll? Mein Kopf befiehlt mir das blaue Silikonding aus meinem Penis zu entfernen und ich ziehe ihn langsam wieder heraus. Ehe der Dilatator wieder ganz entfernt ist, durchstößt ein komplett neues und gutes Gefühl meinen Körper.



Der Kopf wird lauter: "Raus damit!" Doch ich kann meine Hand beobachten wie sie den Dilatator bis auf zehn Zentimeter weiter hineinschiebt. Das Gefühl in mir ist der Wahnsinn und kaum zu beschreiben. Ich beginne damit etwas zu spielen..

Als meine Lust nach einem Orgasmus schreit, entferne ich den Dilatator und beginne zu masturbieren. Nach etwa zwanzig Sekunden komme ich. Und zwar so stark wie ich noch nie gekommen bin. Man nehme einfach den besten Sex den man je erlebt hat und erlebt ihn mit sich alleine.



Unfähig zu realisieren was gerade geschehen ist starre ich das blaue Toy an und grinse. In dieser Position verbleibe ich die nächsten fünf Minuten ehe ich mir eine Zigarette anzünde. Den restlichen Tag kann ich den Dilatator immer wieder in meinem Glied fühlen und bekomme jedes mal einen steifen Penis davon. 

Es war neu für mich, kostete geistige Überwindung und hat einen sicheren Platz in meiner Toybox ergattert. Manche behaupten sie kommen bereits beim Einführen des Dilatators. Das kann ich so nicht bestätigen. Jedoch ist er ein gewaltiger Lustbringer der mich von "keine Lust" bis hin zum "Orgasmus" in wenigen Minuten bringen konnte. Dies hat bisher noch kein Toy so hin bekommen. Auf jeden Fall freue ich mich bereits jetzt auf den Moment wenn ich den Dilatator mit meiner Partnerin gemeinsam verwenden kann.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ismail G. (Freitag, 10 November 2017 23:25)

    WOW! Ich habe so ein Toy versucht nachdem ich diesen Artikel gelesen habe. Ich hatte lustigerweise die selben Ängste/Gefühle beim Versuch. Beim letzten mal habe ich das Teil mit meiner Freundin verwendet - also sie bei mir. Ich habe mich noch nie so ausgesetzt und gleichzeitig erregt gefühlt wie in diesem Moment. Schade das ich so etwas nicht früher verwendet habe. Mir gefällt es und ich werde garantiert das eine mit den Vibrationen bestellen!!!