Sex mit einem Strap On

Sex mit einem Strap on - Wie und warum!?

Vorab sei gesagt: Geredet wird viel über Sex mit einem Strap On, Doch die wenigsten haben die Erfahrung hinter sich. Faktum ist bisher nur folgendes: Es gibt zwei Arten von Sex die man mit einem Strapon genießen kann. Entweder die Frau hat den Strap on an oder eben der Mann. Ehe hier aber noch mehr Fragen auftauchen, versuchen wir das ganze etwas zu entwirren.

Eine Frau mit einem Strap on

Erst mal sei gesagt, es ist ein Bild welches nicht alltäglich ist. Man(n) muss schon zwei mal zum Strapon hinsehen, um zu realisieren was jetzt geschieht.

Eine Frau mit einem Strap On hat genau zwei Möglichkeiten. Entweder übernimmt sie heute die Führung im Bett über den Mann oder sie versucht sich an einer Frau. Beides schöne Gedanken.

 

Solltet ihr mit dem Gedanken spielen das ganze testen zu wollen (Mann-Frau), dann redet vorher ausführlich darüber. Für den Mann ist dies nicht nur körperlich eine ganz neue Erfahrung, sondern auch der Akt an sich gilt in großen Teilen der Bevölkerung noch als "schwule Neigung" oder "Bisexualität". Somit gilt es vorher viel Vertrauen zueinander zu haben. Auch für die Frau, die auf einmal die Führungsrolle übernimmt ist dies eine neue Situation die den meisten Damen aber Spaß macht. Anders die Bewegungen! Diese sind für das Becken der Frau auch neu und ein Muskelkater ist so gut wie vorprogrammiert.

 

Dem Mann empfehlen wir vor dem ersten Mal mit einem Strapon vorab mit sich selbst etwas im Analbereich zu spielen oder auch mit der Partnerin. Schaut einfach in den Blogartikel "So funktionier Analsex". Wichtig vor bzw. während dem Akt: Verwendet mehr als genug Gleitmittel, aber nicht jedes. Im Idealfall eigene für den Analverkehr. Diese sind entspannend für die Muskeln und erleichtern das Ganze etwas Es funktionieren auf Wasser basierende Gleitmittel auch ganz gut. Lasst die Finger von allen Gleitgelen die Zusätze wie Düfte, Geschmäcker, Kugeln oder sonstige Stimulanzien enthalten. Die Frau sollte mit großer Sensibilität beginnen und sich langsam und allmählich steigern. Wenn man seinen Partner kennt, erkennt man auch die Zeichen ob es ihm gefällt oder nicht. Erwartet euch vorerst nicht zu viel davon, es kann auch schmerzhaft sein und es kann nach hinten los gehen. Aber keine Angst, wir reden hier von einem "ziehen" und nicht Höllenqualen. Ein geringer Prozentsatz der Männer kommen sogar während sie von hinten genommen werden, ein paar wenige kommen sogar zu einem Orgasmus den sie nur so erleben können. Wichtig, wie bei jedem sexuellen Akt ist natürlich das man seinem Partner vertrauen kann. Auch wenn bei Analsex (geführt von der Frau) eine leichte devote Veranlagung von Vorteil ist, sollte man langsam beginnen. Hier kommen tolle kleine "Machtspiele" im Bett die neue Leidenschaften und Wünsche wecken.

Ein Mann mit einem Strap on

Auch hier sei gesagt das es für den Mann wie auch für die Frau eine neue Erfahrung sein wird. In der Natur sind Männer natürlich nur mit einem Penis ausgestattet. Und plötzlich steht ein Mann mit zwei Stück Penis vor der Dame. Eine doppelte Penetration für die Frau kommt so gut wie bei jeder Dame irgendwann in Gedanken vor. Somit ist die Dame mental schon ganz gut darauf eingestellt. Da der Strap on bei einer Doppelpenetration meist anal eingeführt wird, sollte dieser nicht die Länge eines realen Penis haben sondern im Schnitt zwölf Zentimeter betragen. Das Prinzip ist das selbe wie bereits beschrieben: Mit Vorsicht walten und einfühlsam sein. Genügend Gleitgel sollte auch hier wieder vorhanden sein. Wenn der Mann schon Analerfahrungen gesammelt hat, weiß er wie er vorgehen sollte. Ansonsten liebe Männer: Schaltet mal zwei Gänge runter und macht langsam. Ihr befindet euch in einer sehr empfindlichen Gegen und die Frau euch gegenüber schenkt euch so viel Vertrauen das ihr dort sein dürft, verletzt dieses Vertrauen nicht!

 

Für die Frau geht (bei den meisten) ein Wunsch in Erfüllung. Sex mit zwei Männern gleichzeitig - zumindest vom Gefühl, vorausgesetzt es geht nicht zu rasant und schnell voran. Wenn die Wellenlängen aber auf gleicher Ebene sind, ist dies für die Frau eines der geheimen Begehren die in ihr schlummern welches nun erfüllt wird. Ähnlich wie sich Männer Sex mit zwei Frauen wünschen, haben eben Frauen auch Wünsche in diese Richtung. 

Doppelt hält besser

 

Da natürlich kein Mann von Natur aus mit zwei Penissen ausgestattet wird, braucht es technische Hilfsmittel wenn sie die Gefühle der Doppelpenetration abseits einer "Menage a Trois" erleben möchten. Hier kommt der Strapon zum Vorschein. Denn mit dem Umschnalldildo kann nicht nur eine Frau erfahren, wie es sich anfühlt, männliche und weibliche Partner zu penetrieren - auch ein Mann kann sich den Strapon als Ergänzung zum Penis aus Fleisch und Blut umschnallen. Etwas erhöht über dem Penis getragen, bietet der Strapon ihrem Partner so die Möglichkeit, sie gleichzeitig vaginal und anal zu befriedigen. Ein Zugewinn für beide!

 

 

Liebt euch weiter!

 

Deine dunkle Begierde



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Geri H. (Montag, 19 Juni 2017 15:37)

    Also ich habe vor zwei Jahren das erste mal mit meiner (heute Ex) Freundin die Erfahrung gemacht und ich bin so gekommen wie noch nie. War echt eine super neue Sache die wir getestet haben und dann immer wieder mal wiederholt. Heute bin ich solo und merke das viele Frauen damit noch ein Problem haben. Aber egal, jeder Topf findet bekanntlich ja seinen Deckel.

    Gruß
    Geri