Wie Analsex auch bei dir klappt

Analsex ohne Schmerzen

Gerüchte über Analsex - Wir räumen auf

 

Acht von zehn Frauen lässt Analsex sprichwörtlich kalt. Soviel ist Fakt! Und der persönliche Geschmack ist natürlich jederfraus eigener, da gibt es nichts zu interpretieren. So gut wie jede Erfahrung der Damen mit Analsex hatte ihren Ursprung mit Männern.

 

Natürlich ist es auch Faktum das es mehr heterosexuelle Frauen als homosexuelle gibt, also eine Sache der Statistik. Dennoch wollen wir mal ins Detail gehen und eine klassische Ersterfahrung näher betrachten.

 

Die überwiegende Mehrheit der Männer hatte bereits aktiven Analsex oder würden es gerne versuchen. Die Gründe dafür sind klar und einfach: Es ist enger im Vergleich zu vaginalem Sex, es ist etwas moralisch verdorben und dadurch interessanter und hat etwas primitives aus anno Schneezeiten (man darf nicht außer Acht lassen das Sex nur praktiziert wird wegen den "Schneezeiten").

 

Leider gehen die meisten Männer zu schnell vor, da die Triebe stark aktiviert werden. Jetzt ist es aber so das Analsex nichts ist was einen Start haben sollte wie ein Lamborghini, sondern eher langsam und behutsam. Etwas Zeit sollte man einplanen und natürlich auch "Vorarbeit" leisten. Wenn ein Mann also bei der ersten Chance versucht seinen Penis rein zu zwängen wird das garantiert der letzte Analsex mit der selben Dame gewesen sein. Natürlich hat man gewisse Neigungen und Tendenzen wenn man auf Analsex steht. Wie man es auch handhabt, ein leichtes "ziehen" wird unvermeidlich sein. Eine gewisse masochistische oder devote Neigung kann auf jeden Fall helfen.

 

Wer das gar nicht möchte dem bleiben immer noch der vaginale und orale Sex, die ebenso reizvoll sind. Gerade das Schmutzige, vielleicht Demütigende und Verdorbene soll ja den Reiz ausmachen. Und das kann man mit oder auch ohne Analsex erfahren.

 

Wer jetzt aber glaubt Analsex hat immer etwas mit Schmerzen und Demütigung zu tun, der irrt! Natürlich kann es mit Schmerzen verbunden werden sofern es alle Beteiligten wünschen, aber es gibt auch die angenehme Seite.


Analsex Dunkle Begierde

Jetzt aber zurück zum Thema, die Vorbereitung!

 

Ehe man mit Analsex beginnt, sollte man klein anfangen. Ein Finger, ein kleiner Dildo oder ein Vibroei. Je nach Lust und Laune. Wenn ihr also loslegen wollt, dann achtet auf ein paar Kleinigkeiten: Ein Partner dem ihr großes Vertrauen entgegen bringt, vorher Gespräche führen um heraus zu finden wie der Partner so tickt und wie gesagt: Unbedingt klein anfangen! Sagt eurem Partner das er langsam beginnen soll und wenn ihr Stop sagt auch wirklich Stop sein muss. Viele Frauen sagen: "Analsex? Habe ich versucht, ist aber nicht mein Ding." Durch zu geringe Vorbereitung und zu wenige Gespräche mit dem Partner ist das auch nicht verwunderlich. Wer so sein erstes Mal erlebt glaubt es sei immer so und will dies nie wieder zulassen.

 

Deshalb: Immer klein anfangen!

 

Ein Rat noch an die Frauenwelt: Experimentiert an euch, dann redet ganz offen mit eurem Partner und dann versucht es einfach mal ganz langsam. Es ist angenehm und ihr seid entspannter. Der Erwartungsdruck wird gemindert und man kann wirklich schöne Momente erleben wenn man es richtig anstellt. Auch die lästigen Warum-Wie-Was-Gespräche danach bleiben euch erspart.


ETWAS FÜR DICH!


Wie es richtig laufen sollte? Anfangs mit viel Gleitmittel. Natürlich das richtige für euch, eventuell ein spezielles für Analverkehr.

 

Zum Gleitgel:

Im Idealfall verwendet man ein Gleitgel welches speziell für Analverkehr produziert wurde. Auch Gleitgele auf Wasserbasis, Aloe Vera oder Vaseline funktionieren so gut wie immer. Abstand würden wir halten von Zusätzen wie Düfte, Perlen und stimulierenden Mitteln.

 

Zu den Fingern:

Geht behutsam um und seid entspannt. Lasst euch alle Zeit der Welt und ihr werdet sehen das ein Finger keine Herausforderung ist. Ihr solltet euch recht schnell wohl fühlen und könnt somit zum nächsten Schritt weiter gehen.


Ein Analplug!

Genug vom Finger? Dann geht doch auf eine Plug über. Ein wundervoll stimulierendes Gefühl welches den Anus dehnt. Man kann ihn auch längere Zeit dort lassen ohne sich verrenken zu müssen. Es gibt verschieden Plugs - versucht einfach einen anderen wenn der jetzige nicht der richtige für dich ist. Aus Edelstahl oder Glas mit ein paar Tropfen Gleitmittel und schon könnt ihr beginnen. Im Idealfall hat der Plug etwas Gewicht damit die Stimulation erhöht wird. Bis jetzt alles klar? Dann geht es ganz angenehm zum nächsten Schritt.

 

Der Analsex:

Ihr könnt ganz entspannt sein, jetzt ist der Moment mit dem richtigen Partner gekommen. Natürlich will jeder harten und lustvollen Sex, man kann aber auch ganz leicht nachhelfen. Liebeskugeln, ein Vibroei oder ein kleiner Vibrator in der Vagina kann euch deutlich entspanne und gerade bei den ersten Versuchen ist das sehr wichtig. Nach einer gewissen Zeit und Experimentierfreudigkeit findet ihr die richtige Stellung für euch und euren Partner. Viele Frauen haben zuerst eine Abneigung dagegen, empfinden aber bei richtigem Vorgehen eine irrsinnige Lust und nicht wenige erleben eine neue Art des Orgasmus.



Noch ein Tipp für jedes Geschlecht:

Männer: Lasst eurer Partnerin Zeit und geht langsam und behutsam vor.

Frauen: Experimentiert etwas und redet mit klaren Worten was ihr wollt und was nicht.

 

Wir wünschen euch gute Erfahrungen damit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Claudia G. (Montag, 12 Juni 2017 21:19)

    Ein toller Artikel über Analsex. Das wir Frauen das nicht mögen stimmt nicht. Es kann sehr angenehm sein wenn der Partner auf gleicher Wellenlänge und einfühlsam ist.

  • #2

    Andrea B. (Donnerstag, 10 August 2017 15:06)

    Muss auch sagen jedoch erst seit kurzer Zeit, dass es wirklich angenehm sein kann.
    Glaube dies liegt auch am Partner selbst, wenn man genügend Zeit hat klappt es. Man muss sich fallen lassen und vertrauen sowie genießen können.